Jemen

Kaffee Yemen Mocha Matari

Charakter & Geschmack

Im Jemen wird Kaffee noch auf traditionelle Weise kultiviert. Er wird von Hand gepflückt und auf Dächern ausgebreitet, um in der Sonne zu trocknen. Der Anbau erfolgt nahezu komplett biologisch. Kaffee aus dem Jemen ist weltweit gefragt. Im Preis ist er hoch, da der Jemen zu 70 % aus Wüste besteht. Nur 3 % des Landes sind zum Kaffeeanbau geeignet, zusätzlich erschweren das heiße Klima und begrenzte Wasserressourcen den Anbau. Der Kaffee hat einen schokoladigen Nachgeschmack und eine deutliche Schärfe, die zum ausgefallenen Charakter des Kaffees beiträgt.

Ursprung / Anbau / Plantage

Jemen Kaffees werden größtenteils in der Sonne getrocknet. Die Bohnen werden auf den Steindächern der nahegelegenen Lehmhäuser ausgebreitet. Die Kaffeekirschen absorbieren die Feuchtigkeit aus den Häusern und bekommen dadurch ein erdiges Profil. Die Bohnen werden mit traditionellen Mühlensteinen von den Kirschen getrennt und anschließend mit traditionellen Gewürzen gemischt. Jemen Kaffee ist sehr gefragt, aber nur in kleinen Mengen zu erhalten. Die Regierung und das Amt für Landwirtschaft arbeiten deshalb daran, die Produktion zu steigern. Geplant ist die Erarbeitung neuer Anbaumethoden, moderner Bewässerung und geschützter Bereiche für alte und junge Bäume.

Eigenschaften
  • Röstung:
  • Stärke:
  • Körper:
Zubereitungsempfehlung

Mahlgrad: fein

Mahlgrad: sehr fein

Charakter & Geschmack
zurück