Der richtige Mahlgrad für die Kaffee-Zubereitung

Nach der Röstung verkürzt jeder Verarbeitungsschritt die Frische des Kaffees. Während Rohkaffees unter idealen Lagerungsbedingungen viele Jahre lang haltbar sind, behält gerösteter Kaffee sein Aroma nur höchstens zwei Wochen, sofern er nicht entsprechend aromageschützt verpackt ist. Wird er gar gemahlen, verliert er innerhalb weniger Tage einen großen Teil seines einzigartigen Aromas. Kaffee sollte also im besten Fall erst kurz vor der Zubereitung gemahlen werden, um den vollen Geschmack zu entfalten.
Im Folgenden erklären wir Ihnen die unterschiedlichen Zubereitungsempfehlungen zu unseren Single Estate & Single Origin Coffees, Fine Coffee Blends und Flavoured Coffees und geben Ihnen weitere nützliche Tipps zur Zubereitung.

Der richtige Mahlgrad für Ihren Kaffee-Zubereiter

Jede Zubereitungsart erfordert den passenden Mahlgrad, damit ein Kaffee sein volles Aroma entfalten kann. Je feiner ein Kaffee gemahlen wird, umso würziger der Geschmack, eine grobe Mahlstufe ergibt hingegen ein etwas leichteres Aroma.

Siebträgermaschine

Mahlgrad und Dosierung: Sehr feine Mahlstufe, 1 Kaffeelöffel pro Tasse (ca. 25 ml).
Zubereitung: Drücken Sie den gemahlenen Kaffee im Siebträger für Haushaltsmaschinen nur leicht an. Falls die Mahlstufe zu grob war, kann man das durch festeres Andrücken des Kaffeemehls etwas ausgleichen.
Unsere Kaffee-Empfehlung: Alle unserer Espressi, z.B. der besonders würzig-vollmundige Espresso No.3, der wuchtig-starke Siziliano, unser milder, ausgewogener Don Vito oder der würzig-ausgewogene Star of Italy.

Kaffee-Vollautomat

Mahlgrad, Dosierung & Zubereitung: Sehr feine Mahlstufe. Bei diesen Maschinen empfiehlt es sich, die Bedienungsanweisung des Herstellers zu beachten.
Unsere Kaffee-Empfehlung: Espresso Don Vito, Star of Italy

Espressokocher

Mahlgrad und Dosierung: Feine bis mittlere Mahlstufe, je nach Stärke 1 Kaffeelöffel pro Tasse oder vollständig gefülltes Sieb.
Zubereitung: Heißes Wasser bis unter die Ventilhöhe in den Espressokocher gießen, Sieb einsetzen und mit Kaffee füllen. Nun den Espressokocher bei mittlerer bis starker Hitze auf die Herdplatte stellen und köcheln lassen. Das Wasser wird durch den Überdruck nach oben durch das mit Kaffeepulver gefüllte Sieb in den Auffangbehälter gedrückt. Sobald es anfängt zu zischen, sollte die Kanne vom Herd genommen werden. Nun kann der Kaffee in eine – am besten vorgeheizte – Espressotasse gefüllt und genossen werden.
Tipp: Bei zu hohen Temperaturen und zu langer Kochzeit wird der Kaffee bitter, da das Kaffeepulver verbrennt. Auch eine nicht gut gereinigte Kanne kann den Geschmack negativ beeinflussen.
Unsere Kaffee-Empfehlung: Espresso No. 3, Espresso Siziliano

AeroPress

Mahlgrad und Dosierung: Feine bis mittlere Mahlstufe, 1 Messlöffel pro Tasse bzw. 16 g Kaffeepulver auf 200 ml Wasser.
Zubereitung: Papierfilter in den Filtereinsatz legen und vorab einmal durchspülen. Nun den gemahlenen Kaffee in den AeroPress Brühkolben geben und zunächst zu drei Vierteln mit 90° heißem Wasser aufgießen. Gut umrühren, restliches Wasser aufgießen und ca. 1,5 Minuten ziehen lassen. Anschließend den Filter festdrehen und die AeroPress umgedreht auf die Kaffeetasse setzen. Den Stößel langsam und gleichmäßig nach unten drücken.
Tipp: Alternativ kann man Kaffee mit der AeroPress auch mit einem feinen Metallfilter zubereiten.
Unsere Kaffee-Empfehlung: Alle unsere Kaffeespezialitäten, ob Blend, Single Origin oder Single Estate

Chemex

Mahlgrad und Dosierung: Mittlere Mahlstufe, 1 Kaffeelöffel pro Tasse bzw. 38 g auf 600 ml Wasser.
Zubereitung: Der vorgefaltete Papierfilter wird so in die Chemex eingesetzt, dass drei Papierlagen auf der Vorderseite liegen und eine auf der Rückseite. Nachdem der Papierfilter nun einmal mit heißem Wasser gespült wurde, kann das gemahlene Kaffeepulver gleichmäßig eingefüllt werden. Für die Zubereitung zunächst ein wenig 96° C warmes Wasser einfüllen, das gesamte Kaffeepulver benetzen und den Kaffee so ca. 30 Sekunden lang quellen lassen („Blooming“). Anschließend das restliche Wasser hinzufügen und vollständig durchlaufen lassen. Die perfekte Brühzeit beträgt vier bis fünf Minuten. Für ein gleichmäßiges Ergebnis die Karaffe danach etwas schwenken, nun kann der Kaffee genossen werden.
Tipp: Die Zubereitung mit dem Chemex Zubereiter ist ähnlich einfach wie die mit einem Handfilter. Das Ergebnis ist hier jedoch ein besonders klarer Kaffee, denn die Chemex Papierfilter sind dicker und feinporiger als normale Kaffeefilter.
Unsere Kaffee-Empfehlung: Alle unsere Kaffeespezialitäten, ob Blend, Single Origin oder Single Estate

Filterkaffee/ Traditioneller Handaufguss

Mahlgrad und Dosierung: Mittlere Mahlstufe, 1 Kaffeelöffel pro Tasse (ca. 200 ml).
Zubereitung: Die perfekte Temperatur für die Zubereitung mit dem Handfilter liegt bei 92 – 96° C. Diese Temperatur erreicht man, wenn man das Wasser nach dem Kochen noch ca. eine Minute stehen lässt. Nun den gemahlenen Kaffee im Filter mit wenig Wasser gut durchfeuchten und ca. 30 Sekunden quellen lassen, danach zügig aufgießen, bis das vorgesehene Kannenmaß erreicht ist. Nur, wenn alle Kaffeepartikel gut durchfeuchtet sind, kann der Kaffee seine Aromaöle vollständig abgeben. Bis zum perfekten Kaffeegenuss sollte es nun noch drei bis vier Minuten dauern, in denen der Kaffee vollständig durch den Filter läuft.
Tipp: Verwenden Sie anstelle eines Papierfilters möglichst einen Edelstahl- oder Goldfilter. Der Goldfilter hält die empfindlichen Aromaöle nicht zurück. Schwallweises Aufgießen des Wassers ergibt einen aromatischeren und vollmundigeren Kaffee als gleichmäßiges Aufgießen, dazwischen sollte der Kaffee immer wieder vollständig ablaufen.
Unsere Kaffee-Empfehlung: Alle unsere Kaffeespezialitäten, ob Blend, Single Origin oder Single Estate

French Press /Cafétiére / Pressstempelkanne

Mahlgrad und Dosierung: Gröbste Mahlstufe, 1 Kaffeelöffel pro Tasse (ca. 200 ml). bzw. 60 g pro Liter.
Zubereitung: Kaffee in die Kanne füllen, bis zwei-fingerbreit unter dem Rand mit gerade nicht mehr kochendem Wasser aufgießen, anschließend kräftig umrühren. 1 Minute warten, wieder kräftig umrühren und das Gefäß mit dem Siebdeckel schließen. Nach weiteren 3 Minuten Ziehzeit das Sieb ohne Druck absenken. Durch das zweimalige Umrühren saugen alle Kaffeepartikel Wasser auf und senken sich langsam ab.
Tipp: Bei dieser Methode werden kaffeeeigene Fette und Aromaöle nicht herausgefiltert, wodurch der Kaffee besonders viel Fülle bekommt.
Unsere Kaffee-Empfehlung: Alle unsere Kaffeespezialitäten, ob Blend, Single Origin oder Single Estate und natürlich auch die aromatisierten Kaffeekreationen.

Cold Brew

Mahlgrad und Dosierung: Grobe Mahlstufe, 100 g pro 1.000 ml.
Zubereitung: Für die Zubereitung den grob gemahlenen Kaffee in das Sieb des Cold Brew Zubereiters füllen und mit 1000 ml kaltem Wasser auffüllen. Gut umrühren, das Kaffeepulver sollte vollständig bedeckt sein. Nun den Zubereiter verschließen und den Kaffee für mindestens 12 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Das Sieb entfernen und auf Eis genießen.
Tipp: Stöbern Sie in unseren Rezepten für zwei leckere Cold Brew Coffee Ideen!
Unsere Kaffee-Empfehlung: Alle unsere Kaffeespezialitäten, ob Blend, Single Origin oder Single Estate und natürlich auch die aromatisierten Kaffeekreationen.

Die Folgen eines falschen Mahlgrades und falscher Dosierung

Nutzt man zu fein gemahlenes oder zu viel Kaffeepulver, kann es zu einer Überextraktion kommen: Der gebrühte Kaffee schmeckt bitter, säuerlich und zu stark. Verwendet man beispielsweise sehr feines Pulver in einer French Press, kann es dazu kommen, dass das Pulver sich nicht unten absetzt, sondern zum Teil wieder aufsteigt.

Brüht man einen Kaffee mit zu grob gemahlenem Kaffeepulver auf oder verwendet man zu wenig Kaffeepulver, kommt es zur Unterextraktion: Das Ergebnis ist wässrig und fad.

Weitere Zubereitungstipps für den perfekten Kaffeegenuss

Dosierung
Die richtige Dosierung des Kaffeepulvers ist entscheidend für Stärke, Geschmack und Bekömmlichkeit des Kaffees. Für eine Tasse Kaffee rechnet man in der Regel 6-8 Gramm gemahlenen Kaffees.

Wasserqualität
Das fertige Kaffeegetränk besteht zu 98% aus Wasser. Gutes Kaffeewasser sollte mineral- und sauerstoffreich sein. Zu hartes, kalkiges oder chlorhaltiges Wasser ist wenig geeignet. Die Aufheizzeit sollte möglichst kurz sein.

Brühtemperatur und -zeit
Optimal sind eine Brühtemperatur von 92 – 96° C und eine Brühzeit von 4-6 Minuten.

Aufbewahrungszeit und -temperatur
Kaffee sollte für den unmittelbaren Gebrauch aufgebrüht und rasch (innerhalb einer halben Stunde) getrunken werden.

Lagerung
Die größten Feinde des Kaffeearomas sind Sauerstoff und Feuchtigkeit. Lagern Sie den Kaffee trocken und vor allem kühl (z.B. im Kühlschrank) und abseits intensiver Gerüche. Bewahren Sie ihn in seiner aromasicheren Originalverpackung in der Vorratsdose auf. Achtung: Kaffeereste werden durch die enthaltenen Öle mit der Zeit ranzig.